Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS)

 

Gebäude, die dem Wärmeschutz-Standard von vor 30 Jahren entsprechen, verbrauchen heute mehr als dreimal so viel Heizenergie als Häuser im aktuellen Standard. Bis zu 75% der Wärmeverluste gehen dabei auf das Konto der ungedämmten Außenwände.

 

Zuverlässigen Wärmeschutz der äußeren Gebäudehülle erreicht man durch Wärmedämm-Verbundsysteme, auch Vollwärmeschutz genannt, für die Fassade. Verschiedenste Materialien wie Styropor, Steinwolle oder Holzwolleleichtbauplatten stehen zur Verfügung, so dass ihr Haus für den Energiepass gut gerüstet ist.

Wir beantworten Ihre Fragen zur Vollwärmeschutz-Planung, so z.B.

  • Warum sich für ein Wärmedämm-Verbundsystem entscheiden?
  • Wie ist ein Wärmedämm-Verbundsystem aufgebaut?
  • Welcher Untergrund wird benötigt? 
  • Welche Dämmstoffe sind am gebräuchlichsten? 
  • Welche Anforderungen werden gestellt?
  • Wie viel kostet mich das?

Wichtiger Hinweis: Wir bieten Ihnen einen kostenlosen Energie-Check Ihres Hauses.